Check10.de das Weinportal
Das Weinportal

Weine aus Venetien

Weine aus Venetien

Die Weinbauregion Venetien (italienísch Veneto) ist nicht jedermann geläufig und doch stammen viele der bekanntesten Weine Italiens aus diesem fruchtbaren Gebiet zwischen Venedig, Dolomiten und dem Gardasee. Als Weine aus Venetien sind der Prosecco, der Weißwein Soave und der Rotwein Valpolicella als Weinempfehlung bekannt.

Die Landschaft nördlich von Treviso ist geprägt von sanften Hügeln und den im Norden aufragenden Alpen. Beim ersten Besuch fühlt man sich an das erinnert, was man für die Toskana hält. Sobald man aber einen der vielen kleinen Orte durchfahren hat ist der Unterschied klar.

Das Zentrum der Ortschaften wird vom Campanile beherrscht, der für Norditalien typischen Art den Glockenturm nicht ins Kirchengebäude einzubinden, sondern separat daneben zu errichten. Eines der schönsten Beispiele findet sich auf dem Markusplatz in Venedig.

Das Zentrum des Prosecco-Anbaugebietes befindet sich zwischen Valdobbiadene im Westen und Conegliano im Osten. Es lässt sich wunderbar mit einem Besuch von Venedig oder einem Tagesausflug vom Gardasee verbinden. Die Region ist durch die Alpen geschützt und das Klima wird durch den Einfluß des Gardasees gemildert. Trotzdem kann es im Sommer sehr heiß werden. Die Böden sind so fruchtbar, das sie zwar große Menge, aber nicht immer herausragende Weine hervorbringen.

Weinberg westlich von Verona

Venetien ist bekannt für seine große Vielfalt an unterschiedlichen Weinen. Die großen Mengen führen häufig zu sehr leichten und charakterlosen Weinen, aber wie in vielen Regionen gibt es Aunahmen von der Regel, die zeigen zu was das Veneto fähig ist. Bestes Beispiel ist der Prosecco.

Eigentlich der Name einer Weißweintraube ist der Name Synonym für Schaumwein unterschiedlichster Qualität aus Italien geworden. Das reicht von Dosengetränken über gesichtlose Basis für Mischgetränken, Misshandlung durch Eiswürfel bis zu einigen Topprodukten, die in den Restaurants Venedig ihren Platz gegen Champagner behaupten.

Ähnliches ist dem Soave als gefälliger, preiswerter Weißwein für ein Massenpublikum oder dem Valpolicella als rotem Zechwein widerfahren. Es lohnt sich also auf die Suche zu gehen und Weine zu finden, die überraschen und die Vorurteile Lügen strafen.

Die gängigsten Rebsorten in Venetien sind Corvina, Molinara, Rondinella, sowie Merlot und Cabernet bei den Roten. Unter den Weißen Rebsorten sind Garganega, Trebbiano, Malvasia und natürlich Prosecco am weitesten verbreitet.

Die Böden sind sehr unterschiedlich und reichen von Moränen am Gardasee bis zu Kalk und Ton. Neben den schon genannten weltberühmten Weinen Soave, Bardolino und Prosecco stammen auch der Bianoc di Custoza und der Recioto (eine Spezialität der Region aus angetrockneten Trauben, die einen süßen, manchmal süßen Wein ergeben) aus Venetien.

Die Check10-Weinempfehlungen zu Venetien

Santi Bardolino Chiaretto als Weinempfehlung Der Roséwein "Santi Bardolino Chiaretto LInfinito Rosé" gilt als trocken.
Allegrini Amarone della als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini Amarone della Valpolicella Classico" gilt als trocken.
Allegrini Belpasso Venetien als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini Belpasso Venetien 11,87€ pro" gilt als trocken.
Allegrini La Grola als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini La Grola IGT Venetien" gilt als trocken.
Allegrini Palazzo della als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini Palazzo della Torre IGT" gilt als trocken.
Allegrini Palazzo della als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini Palazzo della Torre IGT" gilt als trocken.
Allegrini Valpolicella DOC als Weinempfehlung Der Rotwein "Allegrini Valpolicella DOC Venetien 14,00€" gilt als trocken.
Amarone Classico Tommasi als Weinempfehlung Der Rotwein "Amarone Classico Tommasi DOC Venetien" gilt als trocken.
Antiche Terre Amarone als Weinempfehlung Der Rotwein "Antiche Terre Amarone della Valpolicella" gilt als trocken.
Antiche Terre Corvina als Weinempfehlung Der Rotwein "Antiche Terre Corvina Veronese IGT" gilt als trocken.