Sherrysorten

Sherry wird in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen produziert, die entsprechend in verschiedene Sherrysorten differenziert werden. Ganz grob kann man dies von trocken über würzig bis zu süß aufteilen. Es gibt aber noch diverse Zwischenstufen der Sherrysorten, die jeden überraschen werden, der bei Sherry nur an einen sehr trockenen, hellen Aperitif denkt.

Vor allem der Hinweis in diversen Kochbüchern der asiatischen Küche Sake oder anderen Reiswein durch Sherry zu ersetzen hat diese Vorstellung geprägt. Hier fehlt so gut wie immer der Hinweis, das dann ein Fino, also ein sehr trockener Sherry gemeint ist. Es ergäbe sicher einen spannende Geschmackserlebniss ein asiatisches Wok-Gericht mit einem Cream-Sherry zuzubereiten.

Auflistung der Sherrysorten

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Sherrysorten, beginnend mit den trockenen bis zu den süßen Sorten.

Die Check10-Weinempfehlungen zu Sherry

  1. Luis Caballero 9.25 Weinempfehlung Jerez Bodegas José de la Cuesta Sherry Manzanilla 15% vol. (Jerez)
  2. Emilio Lustau 22.33 Weinempfehlung Jerez Emilio Lustau Sherry Pedro Ximenez San Emilio 17% vol. (Jerez)
  3. Tio Pepe 9.65 Weinempfehlung Jerez González Byass Tío Pepe Sherry Palomino Fino 15% vol. (Jerez)
  4. Luis Caballero 9.45 Weinempfehlung Jerez Bodegas José de la Cuesta Sherry Moscatel 17% vol. (Jerez)
  5. González Byass 11.88 Weinempfehlung Jerez González Byass Cristina Sherry Medium 17,5% vol. (Jerez)
  6. Tio Pepe 5.84 Weinempfehlung Jerez González Byass Tío Pepe Sherry Palomino Fino 0,375l 15% vol. (Jerez)
  7. Luis Caballero 9.35 Weinempfehlung Jerez Bodegas José de la Cuesta Sherry Blend of Amontillado Medium Dry 17,5% vol. (Jerez)
  8. Emilio Lustau 13.64 Weinempfehlung Jerez Emilio Lustau Sherry Amontillado Los Arcos Medium Dry 18,5% vol. (Jerez)
  9. Luis Caballero 13.15 Weinempfehlung Jerez Bodegas José de la Cuesta Sherry Pedro Ximénez 17% vol. (Jerez)